Willkommen

„uns-Finkwarder.de“: unser Finkenwerder!

Seit Mai 2020 ensteht hier „uns-Finkwarder.de“ mit aktuellen Nachrichten auf und um Finkenwerder. Unser Hamburger Stadtteil hat viel zu bieten, dazu kommen: Infos, Bilder, Videos, Podcast, Geschichte(n), Produkte, Dienstleistungen, Service, Gestaltung, Links und vieles mehr. Dieses Portal von der Elbe soll das alte und neue Finkenwerder zeigen. Kooperation und Selbsthilfe haben in Fischerei, Handwerk, Werften und beim Obstanbau auf Finkenwerder eine lange Tradition und die Flugzeuge von hier sind weltbekannt.

Das Finkenwerder Fischerhemd, bzw. der „Buscherump“ wird nicht nur hier getragen. Er zeichnet sich durch das Fischgrätmuster im Brustbereich aus. Dieser Schnitt wurde vor 1900 auf Finkenwerder von der Ehefrau eines Fischers in einer stabilen Stoffqualität erfunden. Er setzte sich ab ca, 1970/75 immer mehr durch und wird nun in ganz Norddeutschland als Fischerhemd getragen.

< Abbildung: ein Finkenwerder Fischer von früher mit Buscherump /  Foto © Kulturkreis Finkenwerder

Der Buscherump wird nicht nur hier getragen. Auf Plattdeutsch bedeutet „Busche“ der Latz und „Rump“ ist der Brustbereich, bzw. Rumpf (er hat schon lange schon den Friesennerz ablöst).

Mindestens ebenso bekannt ist die Finkenwerder Scholle und die schönen Segelkutter, die u.a. im Finkenwerder Kutterhafen und im Museumshafen Oevelgönne zu bewundern sind. Eingeweihten ist auch der Finkenwerder Herbstprinz bekannt.

Falls es jemand noch nicht weiß: Gorch Fock war Schriftsteller, Seemann und Matrose (richtiger Name: Johann Wilhelm Kinau, *22.08.1880; † 31.05.1916). Er ist in der größten Seeschlacht des Ersten Weltkrieges am Skagerrak gefallen. Das Gorch Fock Elternhaus befindet sich gegenüber von Airbus. Der Verein Heimatvereinigung Finkenwerder e.V. erhält es als Museum und für Ausstellungen. So werden Kunst, Kultur, Heimatpflege und Denkmalschutz gepflegt und vermittelt (und „Snacks op platt“) … www.heimatvereinigung-finkenwerder.de

• • •

• • •   N E U   U N D   A K T U E L L   • • •

Gegen die Öffnung der Alten Süderelbe

03.10.2020 … „Forum Tideelbe“ in Hamburg plant die sogenannte „nachhaltige Entwicklung der Tideelbe“. Es geht vor allem um den Schlick der Elbvertiefung. … 05.09.2020 war die erste Demo dagegen!… Infos dazu sind beim ias, Alte Süderelbe e.V., das kurze Video ist von © disteLLL: … www.alte-suederelbe.de

24.09.2020, Video: Der Hamburger Hafen und die Tideelbe – ein Dauerkonflikt! von der Hamburger Klimawoche ist > hier

• • •

Neue Bus-Haltestelle Jeverländer Weg

10.10.2020 … Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 kommt eine Haltestelle auf Höhe des Jeverländer Wegs. Die Buslinien 146, 150 und 251 halten dann besser für die Fahrgäste, die südlich und nördlich der Ostfrieslandstraße auf Finkenwerder wohnen. Sie liegt zwischen den Haltestellen Auedeich und Emder Straße. Ab Dez. gibt es neue HVV-Angebote, aber auch eine Tariferhöhung.

„Damit wollen wir die Wohnquartiere südlich und nördlich der Ostfrieslandstraße besser an die bestehenden Buslinien anbinden“, sagte unser Bürgerschaftsabgeordnete Ralf Neubauer von der SPD Finkenwerder (siehe auch in der neuen Karte hier).

• • •

50 Jahre Aluminiumwerk Hamburg auf Finkenwerder / Altenwerder 

Am 22.09.1970 startete die Aluminiumhütte und das Walzwerk auf Finkenwerder / Altenwerder >>> mehr dazu unter „Aktuelles

Fotos: © Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Hamburg … siehe > hier

• • •

Das ZDF berichtet vier Wochen über Finkenwerder > mehr dazu ist hier: … Galerie

… ab 19.08.2020 ist das ZDF-Team Karen Hinkelmann und Ralf Zimmermann von Siefart vier Wochen lang mit der Kamera unterwegs und berichten über unser Finkenwerder / Screenshots: © ZDF drehscheibe 21.08.2020, das Video ist ab ca. 17 min. hier: … www.zdf.de

• • •

Die „Peking“: der „Hamborger Veermaster“

Es war ein besserer Hafengeburtstag: die Rückkehr der PEKING. Das Shanty: „Ick heff mol en Hamborger Veermaster sehn“ ist altbekannt und passend dazu.

Am 7. Sep. 2020 war es soweit, die Peters-Werft in Wewelsfleth hat die PEKING im Zustand ihrer letzten Salpeterfahrten wunderschön wieder hergestellt. Zwei Schlepper bugsierten die Viermast-Stahlbark von 1911 in den Heimathafen. Sie war früher eine der berühmten Flying P-Liner der Reederei F. Laeisz.

< die PEKING, ein Foto vom Gorch-Fock-Park, Finkenwerder, 07.09.2020 © Lothar Griess … mehr dazu ist > hier

 • • •

Unser „Bügeleisen-Dampfer“, Foto: © Unsplash, Kevin Hackert

„Hadag-Fähren müssen sauberer werden“

10.08.2020 – Auszug vom Interview der EEHH (Erneuerbare Energien Hamburg) mit Hamburgs neuem Senator für Verkehr und Mobilitätswende Anjes Tjarks:  … EEHH: „… Setzen Sie eher auf E-Mobilität oder auf Wasserstoff? Oder auf beides?“

Anjes Tjarks: „ … die Boote der Alstertouristik elektrifizieren … Aber auch unsere HADAG-Fähren müssen sauberer werden. Hier wäre der Umstieg auf Wasserstoff denkbar. …“. … Der komplette Text steht auf: … www.erneuerbare-energien-hamburg.de

 • • •

Jetzt neu, die Videos & Podcasts im Portal zum Sehen und Hören!

• Stahlwerk ArcelorMittal in Hamburg-Waltershof  und die Zukunfts-Technologie Wasserstoff mit CO2-Vermeidung

• Spaziergang durch das alte Finkenwerder, von Stattreisen Hamburg, inkl. Museumsbesuche

Airbus 3D-Druck: Zukunft aus dem Drucker: Wie 3D-Druck unsere Welt verändert  – Im Video: mit dem 3D-Druck kann man jede beliebige Form an jedem Ort und zu jeder Zeit herstellen.  Wie werden die Fabriken und Produktion zukünftig aussehen? 

Die ersten Videos der Rubrik „Video & Podcast“ sind > hier

• • •

Der neue Geh- und Radweg auf der alten Hafenbahnstrecke von Finkenwerder

Ein PopUp Rad-Highway ist es nicht: der Weg soll für Radfahrer und Fußgänger sein. Ende July ist er eröffnet worden, aber um ihn sicher zu nutzen fehlen noch die Gehweg-Zugänge. Die alte Bahnstrecke für die Deutsche Werft und den Flugzeugbau wurde auch von Airbus nicht benötigt. Als Verbindung führt er vom Zentrum Finkenwerder mit 1,2 Kilometer über zwei Brücken zum Osterfelddeich / Alte Süderelbe. Es sind in Hamburg 11 PopUp-Radwege geplant. Bild 30.07.20: © NDR / weitere Bilder sind hier

• • •

Endlich geöffnet: auf Finkenwerder wieder mit Elbblick schwimmen gehen

Finkenwerder 1. July 2020… nachdem zuvor lediglich einige Frei- und Kombibäder öffnen durften, sind ab dem 1. Juli wieder alle Frei- und Hallenbäder geöffnet. Auch Naturbäder dürfen wieder Badegäste empfangen. Mit den jetzt beschlossenen Lockerungen sind sportliche Aktivitäten für Gruppen bis zu 10 Personen wieder möglich. 

Schwimmbad Finkenwerder (Bäderland), Finksweg 82, 21129 Hamburg, Telefon: 040 18 88 90 … www.hamburg.de

• • •

Infos zur Coronakrise (Virus SARS-CoV-2) und Internet-Links

Von der Coronakrise sind wir alle betroffen, helfen ist angesagt … ich habe schon einige Wochen ehrenamtlich beim #WirVsVirus“, Hackathon der Bundesregierung dazu beigetragen: z.B. mit Ideen, Chats, div. E-Mails, Logos und Gestaltung von Internetseiten …

#wirvsvirus seit dem 20. März 2020

Der #wirvsvirus-Hackathon, die Chats zur Corona-Krise von der Bundesregierung, mit über 28.000 Teilnehmern, 1.500 Projekt-Ansätzen und 130 Teams zum Realisieren und es geht weiter

• • • 

Coronakrise-Aktuell:

12.500 Desinfektionsmittelspender von Finkenwerder Partnern für Schulen

3Dstrong und Partner aus der Hamburger Luftfahrtindustrie haben kurzfristig für Wasch- und Klassenräume der Hamburger Schulen Spender entwickelt und geliefert … www.3dstrong.de

Über Videokonferenzen wurden sie Ende Mai professionell konstruiert und in improvisierten Büroräumen aus genietetem Aluminium weiter entwickelt. Die Aktion mit den Spendern von den Beteiligten Dipl.-Ing. Alexander Backs (3Dstrong), Spitzner Engineers, sowie Bastian Metall und Maschinenbau ist auf der Seite Produkte ausführlicher beschrieben.

Alexander Backs (li.) und Henry Hauschildt Bastian (re.) Projekt: Spender für Desinfektionsmittel, Foto © Hamburg Aviation

• • •

Bilderkennung der Körper-Wärme und -Abstände, Bild © NDR

Die Kamera für den Corona-Schutz von der Synergeticon GmbH in Finkenwerder

02.07.2020 • Tragen alle einen Mundschutz? Sind sie fieberfrei und halten den Mindestabstand ein? Diese drei Fragen sollen durch eine neue Technik beantwortet werdem. Synergeticon GmbH hat im Zentrum für Luftfahrtforschung (ZAL) in Hamburg Finkenwerder ein per Computer gesteuertes System vorgestellt, das bereits im Einsatz ist. Das anonyme Bilderkennungssystem wird in und nach der Corona Krise helfen … mehr dazu hier

• • •   N E U   U N D   A K T U E L L   • • •

Viele aktuelle Finkenwerder-Links

Hier wird laufend Neuigkeiten ergänzt: wenn wichtige Websites, Berichte oder Links fehlen, bitte eine E-Mail senden.

Das Corona ABC befindet sich in der Rubrik Coronakrise mit vielen Links und nach Gruppen sortiert!

… sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf diesem Internet-Portal 

Es ist auch eine passende APP geplant! … vieles fehlt noch, aber es geht laufend weiter! Frühaufsteher erhalten eine kostenlose Gestaltung Ihres Beitrags vom Fachmann! … dieses gilt bis zum 31. Oktober 2020. Sprechen Sie mich gerne an, oder senden eine E-Mail.

• • •

Sonnenaufgang an der „Alten Süderelbe“ auf Finkenwerder

Sonnenaufgang an der „Alten Süderelbe“ auf Finkenwerder – GNU-Lizenz für freie Dokumentation